top of page

Referenzen

Flughafen München

Flughafen München Gmbh

Beratung Brandschutz
munich-airport.de

Westend-Carreé Frankfurt
- Gebäude Haus 1 -

  • Erstellung der Flucht- und Rettungswegpläne

  • Erstellung der Feurwehrpläne

  • Berechnung der Löschmitteleinheiten und Platzierung der Feuerlöscher in den Etagen

  • Koordinierung und Abstimmung mit den Fachplanungen

  • Abstimmungen mit Behörden
     

Im Trutz 55-57, 60322 Frankfurt am Main
Bauherr: Französische Immobilien Investor ARDIAN
westendcarree.com

KernkraftwerK isar

Brandschutzplanung und Fachbauleitung Brandschutz, für die Industrie und Handel

Bauort: Dammstraße, 84051 Essenbach

W. L. Gore & Associates GmbH

Brandschutzplanung und Fachbauleitung Brandschutz, für die Industrie und Handel

Bauort: Industriepark InfraServ
Industrieparkstraße 1, 84508 Burgkirchen a.d. Alz

Zebra Deloitte Gebäude in Frankfurt am Main

Zebra Deloitte in Frankfurt am Main

Erstellung von Feuerwehrpläne sowie Flucht- und Rettungspläne

Europa-Allee 91, 60327 Frankfurt am Main

Verwaltungsgebäude

Geschossigkeit: 7überirdische Geschosse und  zwei Tiefgaragengeschosse

BGF:  26.845 m²

Bürokomplex in heilbronn mit zentrum für ambulante Rehabilitation ZAR

Erstellung von Feuerwehrpläne sowie Flucht- und Rettungspläne

Knorrstraße 1, 74074 Heilbronn

Bauherr: Ceres Campus GmbH & Co. KG

LEIQ Gebäude

LEIQ - das komplett CO₂-neutral geplante Gebäude mit LEED-Gold-Zertifizierung

Brandschutzplanung und Fachbauleitung Brandschutz
 

Bauort: Nordring 144, Goethering 60+66, 63067 Offenbach am Main

27.350 m² Bürofläche gesamt

7 Stockwerke

274 Parkplätze inkl. E-Tankstellen

Eurobaustoff Zentrallager Bayern

Brandschutzplanung und Fachbauleitung Brandschutz, für die Industrie und Handel

Bauort: Am Hopfenbach 22, 93352 Rohr in Niederbayern

MTU Aero Engines AG in München

Brandschutzplanung und Fachbauleitung Brandschutz, für die Industrie und Handel

Bauort: Dachauer Straße 665, 80995 München

Kaufering perspektivische Darstellung Blick von Süden.jpg

Geförderte Wohnungen auf den Lechfeldwiesen in Holzbauweise mit Großgarage

Brandschutzplanung für HOLZBAUPROJEKTE
 

Bauort: Markt Kaufering, Landkreis Landsberg am Lech

7 Wohnhäuser der Gebäudeklasse 4 im 1. Bauabschnitt

120 Wohnungen mit Wohnfläche von Insgesamt ca. 7.300 m²

DB Tower

DB-Tower in Frankfurt am Main

Erstellung von Feuerwehrpläne sowie Flucht- und Rettungspläne

Europa-Allee 78-84, 60327 Frankfurt am Main

Bürohochhaus auf einer 3-geschossigen Tiefgarage
Höhe: 66 Meter

Geschossigkeit: 7 überirdische Geschosse im Bereich der Blockrandbebauung und 17 Geschosse im Hochhausteil

Mietfläche: über 30.400 Quadratmeter

BGF:  48.000 m²

Standort: zentral auf der Nordseite der Europa-Allee angrenzend an das südliche Messegelände

neubau Kinderhaus am Kleinfeld / Heuweg

Brandschutzplanung LPH 1 bis LPH 4

Burgweinting, 93055 Regensburg

Brandschutznachweise und Brandschutzkonzepte

Feuerwehrpläne und Flucht- und Rettungspläne

Brandschutzkonzepte in Frankfurt

Brandschutz gehört in die Hände von Experten

Der bauliche Brandschutz hat in jüngerer Vergangenheit für einige unerfreuliche Schlagzeilen gesorgt. Als Reaktion auf einige Großbrände haben die Kommunen ihre einschlägigen Kontrollen verschärft. Ziel dieser Kontrollen ist es, Gefahren zu erkennen, die zu einem Brandausbruch führen können, eine Brandausbreitung begünstigen oder die Rettung von Personen sowie die Eingrenzung von Sachschäden verhindern oder erschweren.

Die Dringlichkeit, nachhaltige und sichere Brandschutzkonzepte schon in den frühen Planungsphasen eines Bauprojektes mit der Architektur in Einklang zu bringen, steigt.

In Frankfurt am Main sowie in ganz Bayern beraten wir private, gewerbliche und öffentliche Bauherren in allen Fragen des vorbeugenden Brandschutzes. Wir führen brandschutztechnische Bau- und Objektüberwachung durch und begleiten Sie bis zur erfolgreichen brandschutztechnischen Abnahme.

 

Keine Sanierung ohne brandschutztechnische Bewertung

Nicht nur beim Neubau müssen brandschutztechnische Anforderungen berücksichtigt werden, sondern auch bei umfangreichen Gebäudesanierungen. So kann beispielsweise eine Fassadendämmung im Rahmen einer energetischen Gebäudesanierung die brandschutztechnische Bewertung eines Gebäudes entscheidend beeinflussen.

Wir prüfen Ihr Sanierungskonzept und stellen die erforderlichen Brandschutznachweise aus. Wir führen die Abklärungen mit den Baubehörden und den zuständigen Brandschutzdienststellen für Sie aus. Wir sind Ihr kompetenter Partner in sämtlichen Bereichen des vorbeugenden Brandschutzes.

 

Brandschutztechnische Sanierungskonzepte

Nicht alle Bestandsimmobilien erfüllen die heutigen Brandschutzanforderungen. Brandschutztechnische Mängel der Bausubstanz, die ein Risiko im Brandfall darstellen, zum Beispiel fehlende Brandschutztüren, einfache Verglasungen in Treppenräumen und fehlende Rettungswege sind oft mit relativ geringem Aufwand zu beheben.

Wir wissen, dass brandschutztechnische Sanierungskonzepte nicht nur technisch überzeugen müssen, sondern auch optisch und wirtschaftlich. Orientiert am erforderlichen Sicherheitsniveau und an den Schutzzielen erstellen wir nachhaltige, funktionale und sichere Brandschutzkonzepte und Brandschutznachweise für alle Immobilien im Bestand. Wir sorgen für Ihre Planungs- und Kostensicherheit.

 

Woran Immobilienkäufer denken sollten

Immobilienkäufer sollten wissen, dass Fragen des Brandschutzes in Immobiliengutachten meist keine Rolle spielen. Mangelhafter Brandschutz kann den Käufern im Nachhinein schnell hohe Ausgaben abverlangen. Brandschutzmängel einer Immobilie zu erkennen, ist für einen Laien meist schwierig. Deshalb ist es sinnvoll, einen unabhängigen Brandschutzsachverständigen zu beauftragen.

Wenden Sie sich an uns, wenn Sie den Erwerb einer Immobilie im Großraum Frankfurt am Main sowie in Bayern planen. Wir prüfen die Bausubstanz und weisen auf möglichen Investitionsbedarf hin. Wir prüfen bestehende Brandschutzkonzepte und Brandschutznachweise auf Plausibilität und Wirtschaftlichkeit und geben Ihnen Rechtssicherheit.

BRANDSCHUTZ

Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, 5 L 1372/13 Datum: 09.01.2014 „Es entspricht schon allgemeiner Lebenserfahrung, dass mit der Entstehung eines Brandes praktisch jederzeit gerechnet werden muss und dass demzufolge der Umstand, dass in vielen Gebäuden jahrzehntelang kein Brand ausgebrochen ist, nur einen Glücksfall darstellt, dessen Ende jederzeit möglich ist.“ Vgl. OVG NRW, Beschluss vom 8. Mai 2007 – 10 B 2555/06 – und Urteil vom 28. August 2001 – 10 A 3051/99; VG Köln, Beschluss vom 28. Juli 2011 – 23 L 931/11 -; jeweils zitiert nach juris.

Werner von Siemens „Das Verhüten von Unfällen darf nicht als eine Vorschrift des Gesetzes aufgefasst werden, sondern als ein Gebot menschlicher Verpflichtung und wirtschaftlicher Vernunft." Werner von Siemens (1816 - 1892), deutscher Erfinder und Begründer der Elektroenergietechnik, 1888 durch Kaiser Friedrich III. geadelt

bottom of page